<< zurück
 -
 -
 -
 -
 -
 -
 -
 -

Alice Hospital, Darmstadt

Alte und neue Bausubstanz

Krankenhäuser und Kliniken erstrecken sich meist über Gebäudestrukturen, die über Jahre hinweg gewachsen sind. Verschiedene Baustile, alte und neue Bausubstanz tragen zur Unübersichtlichkeit bei und müssen durch ein einheitliches Orientierungssystem zusammengeführt werden. Dies trifft auch auf das Alice Hospital in Darmstadt zu. "Bei dem schweren Bombenangriff auf Darmstadt während des zweiten Weltkriegs am 11. September 1944 verlor auch das Alice-Hospital mehrere Gebäude. In den folgenden Jahrzehnten bis heute erweiterte, sanierte und erneuerte sich das Spital stetig. Gerade in den letzten zwei Jahrzehnten haben unzählige bauliche Veränderungen zu einem fast campusartigen Charakter des Hauses geführt." 1)

 

Planung und Konzeption der Wegführung

Die Planungsphase eines Leitsystems beginnt mit einer Situationsanalyse, die die Bewegungsmuster der Nutzer erfasst. Auf deren Basis werden die Ziele definiert. Dabei ist es wichtig mit einem Minimum an Schildern ein Maximum an Orientierung zu erreichen.

Neben den Wegen müssen aber auch die bisher dargestellten Informationen im Sinne des Nutzers überprüft und angepasst werden. Farben als Teil eines Leitsystems werden sorgfältig gewählt und in engem Zusammenspiel mit der Architektur angewendet, um in der Wegweisung unterstützend zu wirken.

Die Planung des Wegeleitsystems im Alice Hospital erfolgte durch sis | sign information systems gmbh, Hamburg.

 

Das Alice-Hospital und seiner Gründerin

Die frühe Geschichte des Alice-Hospitals ist eng umwoben mit dem Leben seiner Namenspatronin Prinzessin Alice, der zweiten Tochter der englischen Queen Victoria und Frau des Großherzogs von Hessen und bei Rhein, Ludwig IV. 1867 gründete sie "Alice Frauenverein für Krankenpflege" und entwickelte damit ein neues Konzept professioneller Krankenpflege.

Den Namen Alice-Hospital erhielt zunächst ein 1870 während des Deutsch-Französischen Kriegs in Darmstadt errichtetes und vom Alice-Frauenverein verwaltetes Barackenlazarett, das mit dem Ende des Krieges, etwa zwei Jahre später, wieder geschlossen wurde.

Erst Mitte der 80er Jahre des 19. Jahrhunderts zogen die Ärzte und Pflegerinnen an den jetzigen Standort auf der Mathildenhöhe. Im Dezember 1883 wurde dort das Alice-Hospital in Gedenken an die etwa fünf Jahre zuvor an Diphterie verstorbene Alice eingeweiht.1)

1) Quelle: http://www.alice-hospital.de


Name
Alice Hospital, Darmstadt

Standort
Darmstadt

Fotograf
Lukas Huneke